Infozentrum

Das Foyer zur Steinzeit. Ein architektonisches Highlight

Ähnlich einer Höhle »versteckt« sich das Bauwerk unter einem weich geschwungenen Grashügel, der sich zurückhaltend in die Landschaft des Lonetals fügt. Der Besucher betritt das Zentrum, indem er über einen schmalen Eingang »durch« den Grashügel tritt, um dann in einem Ensemble klarer und offener Räume anzukommen. Von hier aus öffnet sich eine weite, große Glasfront zum Hang des Vogelherds hin und gibt den Blick zur Höhle frei. In seinem Inneren präsentiert das Erlebniszentrum überraschende Aspekte der Steinzeitwelt.

Spannend. Unterhaltsam. Und ganzheitlich.

 

DAM Preisträger für Architektur in Deutschland 2014

 

Architektur und Szenografie: Ritter Jockisch Architektur und Innenarchitektur, München.

Szenografie und Design: Lutzenberger & Lutzenberger, Bad Wörishofen.

Corporate Design und Ausstellungsgrafik: Allmann Design, mit Christine Bernard und Christine Schüll, München.