Das Foyer zur Steinzeit

Spannend. Unterhaltsam. Ganzheitlich.

Das Infozentrum

Halbrund konzipiert und unter einem Graswall „versteckt“ fügt sich das Infozentrum des Archäopark Vogelherd in die Landschaft ein. Einzig der Eingang sowie der Zugang zum Parkcafé am Vogelherd bieten eine Öffnung in diesen Wall. Die gesamte Front zum Innenhof ist verglast und bietet aus jeder Position eine freie Sicht auf den Hügel des Vogelherds.

Informationsrotunden

Zwei Rotunden im Infozentrum des Archäopark Vogelherd widmen sich den Themen „Eiszeit-Fauna“ und „Klima der Eiszeit“ sowie den Themen „Evolution“ und „Migration“ des Menschen.

Die Schatzkammer

Zwei originale Fundstücke aus dem Vogelherd, das Mammut und der Höhlenlöwe, werden in der Schatzkammer des Archäoparks präsentiert. Jeweils in einer Vitrine stehen sie zentral im Raum, so dass man sie von allen Seiten betrachten kann.

Schatzkammer

Der Ausstellungsbereich

Im Ausstellungsbereich unseres Infozentrums werden zwei lebensechte Rekonstruktionen vom Neanderthaler und vom Homo sapiens gezeigt. Neben den zwei Rotunden und den Kurzfilmen informieren jährlich wechselnde Sonderausstellungen über das Leben während der letzten Eiszeit.

Die diesjährige Sonderausstellung „Der Vogelherd. Jagd im Lonetal“ informiert über die Jadwaffen und -techniken der Steinzeit.

Architektur und Szenografie: Ritter Jockisch Architektur und Innenarchitektur, München.

Szenografie und Design: Lutzenberger & Lutzenberger, Bad Wörishofen.

Corporate Design und Ausstellungsgrafik: Allmann Design, mit Christine Bernard und Christine Schüll, München.

Kurzfilme in der Ausstellung

Die drei u.g. Kurzfilme laufen täglich in unserem Ausstellungsbereich und zeigen interessante Einblicke in die Steinzeit u.a. wie die gefundene Wildpferd-Figurine entstanden ist, wie man Steinklingen aus einer Feuersteinknolle herstellt und stellen die 6 Höhlen vor, die 2017 den UNESCO-Welterbe „Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb“ verliehen bekommen haben und zeigen deren wichtigste Funde.

Film: „Das Wildpferd aus dem Vogelherd – Vom Rohstoff zur fertigen Figur“

Die Herstellung der Wildpferd-Figurine erfordert nicht nur Geduld, sondern auch Geschick. Ein Film schildert die verschiedenen Schritte vom Elfenbein-Rohling bis zur fertigen Figur.

Film: „Film zur UNESCO-Übergabe“

2017 haben 6 Höhlen (3 Höhlen im Lonetal, 3 Höhlen im Achtal) den UNESCO-Welterbetitel „Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb“ verliehen bekommen. Der Film zeigt die Höhlen und deren wichtigsten Funde.

Film: „Herstellung von Feuersteinklingen“

Der Film zeigt, wie aus einer Feuersteinknolle durch gezielte Schläge Klingen entstehen.