„Der Vogelherd – Wildes Lonetal“

Sonderausstellung vom 14. Juli – 31. Oktober 2020

Der Förderverein Eiszeitkunst im Lonetal e.V. setzt auch im Jahr 2020 die Reihe der Sonderausstellung „Der Vogelherd“ fort. In Kooperation mit der Stadt Niederstotzingen lautet der Titel im Jahr 2020 „Der Vogelherd – Wildes Lonetal“. Im Mittelpunkt der Ausstellung „Der Vogelherd – Wildes Lonetal“ stehen die Raubtiere der Eiszeit, Höhlenlöwe und Hyäne, deren Lebensweise und Habitate, das Thema Feuer und wie der Mensch sich künstlerisch mit den großen Raubkatzen auseinander gesetzt hat.

Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie hier zeitnah.

Corona-Info:

Beim Besuch der Sonderausstellung, der Veranstaltungen und der Vorträge müssen die bekannten coronabedingten Maßnahmen (Mund-Nasen-Schutz, Mindestabstand, Hygiene) eingehalten werden. Die Vorträge finden mit Teilnehmerbegrenzung und mit Anmeldung statt. Das Händedesinfizieren ist bei Nutzung des Angebots bei Veranstaltungen verpflichtend. Wir bitten Sie, einen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen. Beim Besuch des Archäoparks muss die Besucherregistrierung ausgefüllt und abgegeben werden.

Kleines Mammut – Grabung (Conard) 2006

Juli 2020

  • Dienstag, 14.07.2020:
    Eröffnung der Sonderausstellung „Der Vogelherd – Wildes Lonetal“
  • Samstag, 25.07.2020:
    Vortrag durch Benjamin Schürch, Doktorand der Universität Tübingen – „Wildes Lonetal – Das Wechselspiel zwischen Raubtieren und Menschen in der Steinzeit“, Volkshochschule Heidenheim
    » Mit Teilnehmerbegrenzung und mit Anmeldung unter eiszeitkunst@landkreis-heidenheim.de
  • Sonntag, 26.07.2020:
    „Wilde Kräuter im (wilden) Lonetal“ – Kräuterführung mit Archäo-Guide Holger Müller, Die Kräuter werden anschließend gemeinsam beim Kochen verwertet

August 2020

  • Sonntag, 16.08.2020:
    „Knochenbearbeitung“ – Schnitze dein eigenes Amulett oder fertige deine eigene Knochenspitze (Pfriem)
  • Sonntag, 23.08.2020:
    „Lasst Knochen und Steine sprechen“, Bestimmungstag – Benjamin Schürch und Dr. Susanne Münzel bestimmen Ihre Funde (Knochen und Steinartefakte)
  • Samstag, 29.08.2020:
    Vortrag durch Dr. Keiko Kitagawa, Universität Tübingen – „Die Geschichte von Menschen und Tieren im Hohlensteinstadel“ (Bürgerhaus Stetten)
    » Mit Teilnehmerbegrenzung und mit Anmeldung unter eiszeitkunst@landkreis-heidenheim.de

September 2020

  • Sonntag, 20.09.2020:
    „Großwildjagd“ – Fertige deine eigene Speerschleuder und geh mit unserem Archäo-Guide, Gerd Schmid, auf Wollnashornjagd!
    » Mit Teilnehmerbegrenzung und mit Anmeldung unter info@archaeopark-vogelherd.de oder +49 7325 952 80 00
  • Samstag, 26.09.2020:
    Vortrag durch Gillian Wong, Doktorandin der Universität Tübingen – „Umweltrekonstruktionen – Was uns Mäuseknochen über die Steinzeit erzählen können“ (Pfleghofsaal Langenau)
    » Mit Teilnehmerbegrenzung und mit Anmeldung unter eiszeitkunst@landkreis-heidenheim.de
  • Sonntag, 27.09.2020:
    „rock art – Felskunst“ – Eiszeittiere malen – Banne die wilden Kreaturen auf Felsgestein/Naturstein

Oktober 2020

  • Samstag, 24.10.2020:
    Vortrag durch Dr. Berrin Cep und Dr. Jens Frick, Universität Tübingen – „Extraordinär: Was macht die Steinindustrie des UNESCO- Weltkulturerbes Bockstein so einzigartig?“ (Bürgerhaus Stetten)
    » Mit Teilnehmerbegrenzung und mit Anmeldung unter eiszeitkunst@landkreis-heidenheim.de
  • Samstag, 31.10.2020:
    Finissage und Abschluss der Saison – 14:00 Uhr „Halloween meets Steinzeit“ – Kürbisschnitzen mit Feuersteinklingen und Fackelführung für Kinder.

Sie haben Fragen zur diesjährigen Sonderausstellung?

Kontaktieren Sie uns gerne über unser Formular oder rufen Sie uns an!

Sonderausstellung 2020 – Archäopark Vogelherd